en fr
3 - Der Schnitt - Solitudo


Am alten Finowkanal hatte die Industrie nach 1989 nicht die Spur einer Überlebenschance. Deshalb muss für den alten Kanal, der früher einmal Deutschlands erste künstliche und vor gut einhundert Jahren wichtigste Wasserstrasse war, jetzt ganz schnell eine neue Aufgabe gefunden werden. Tourismus? Vielleicht. Eine einsame Schleusenwärterin und ein Kommunalbeamter mit Don Quichoteskem Kampfesgeist träumen in Eis und Schnee von einer mehr als prekären Zukunft und deuten in den verlassener Industriebrachen am Kanal Spuren und Zeichen der Vergangenheit. Eines ist ein verblüffendes Kunstwerk, ein Trompe-l'Oeil, das auf Zuschauer verzichtet, ein Beispiel des weltvergessenen Muts zur Selbstbehauptung. "Der Schnitt" erzählt eine Winterreise in die jüngere Geschichte, die im Untertitel "Solitudo" heißt.
Home Der Film Regiestatement Der Regisseur News Kontakt