en fr
7 - Gewitterkind - Necessitas


Das Gewitterkind war gerade zwei Wochen alt, als ein gewaltiger Regen das nordspanische Cadaqués verwüstete. Heute 92 Jahre alt, erinnert Firmo Ferrer daran, wie das Dorf am Fuße steiler Berge seine Olivenhaine seit Jahrhunderten vor der Verwüstung durch Sturzregen geschützt hat. Und wie das Olivenöl seine Bewohner in der Nachkriegszeit vor dem Hungertod bewahrt hat. Hätten sie nicht in mühevoller Knochenarbeit Terrassen angelegt, der wenige Boden wäre längst ins Meer gespült. In Firmo Ferrers Leben stellen sich Arbeiten, für die es nie ein Business-Modell geben wird, als Notwendigkeiten dar.
"Necessitas" heißt die Geschichte vom "Gewitterkind".

Es ist eine Geschichte der Transformation: Von Wasser in Öl, so wie die erste Geschichte eine der Transformation von Wassermassen in kostbares "Wasser des Lebens" war. Diese beiden Episoden rahmen ein Heptatychon ein, das allen Zuständen des Wassers im Leben der Menschen eine Geschichte widmet. Dem Trinken - Gießen - Navigieren - Schwimmen - Fischen - Taufen - Anbauen. Zugleich erzählt Seven Waters von Zuständen eines Europa im globalen Wandel.
Home Der Film Regiestatement Der Regisseur News Kontakt